Unsere Tango-Kurse für Beginner – Qualität und Erfahrung

FRAGE:
Wie fühlt man sich als Quereinsteiger in einem Tango-Beginner-Drop-In-Kurs, wenn alle anderen Paare schon ein wenig tanzen können?
ANTWORT:
Meistens überfordert!

Von Schnelleinstiegs-Dumping-Angeboten halten wir deshalb nämlich gar nichts.
Wir setzen auf Qualität!

Wir wollen unseren Tango-Beginnern Lernstress ersparen, denn wir beginnen unsere Anfängerkurse immer gemeinsam mit allen Teilnehmern bei Null und lehren in einem logisch aufeinander aufbauenden TANGOsencillo© Lehrsystem.

Denn Tango Argentino ist kein „Ex&Hop-Modetanz“ – er verlangt eine gute Schulung.

Auch wenn sich unsere Kurse aufgrund der angespannten Konkurrenzsituation schlechter mit ausreichend Teilnehmer füllen, etwas mehr Zeit und Geduld bis zum Starttermin verlangen, lohnt sich das Warten, denn der Tango-Start erweist sich für alle entspannter und intensiver. Das ist unsere Entscheidung nach über 30-jähriger Lehrerfahrung.
Wir wünschen nämlich, dass sich alle Kursteilnehmer von Beginn an wohl fühl fühlen.

Workshopreihe: Basics für die ad hoc Tangoimprovisation 

Die Tanzimprovisation ist eine Spielart des Tanzens bei der es darum geht, aus dem Moment heraus seinen Körper zu bewegen. Das bedeutet, es gibt keine Choreorafien, die getanzt werden. Jede Bewegung existiert nur in dem Augenblick, in dem sie ausgedrückt wird.

Man unterscheidet zwischen der freien und der gebundenen Improvisation (z. B. Musik/Rhythmus, Idee/Vorstellung/Thema, Objekte/Materialien, Raumformen). Ein Hilfsmittel für die Tanzimprovisation ist zum Beispiel Musik, zu der improvisiert werden kann. Die Art der Musik oder der Rhythmus können die Bewegungen der Tänzer inspirieren.    

 

Tangoimprovisation ist also eine gebundene Tanzimprovisation, die wir im Bezug zu oder mit einem Partner umsetzen können, also in einer Umarmung zum Rhythmus der Tangomusik.

In dieser Workshop Reihe wollen wir Euch ein neues Unterrichtssystem und eine völlig andere Herangehensweise an den Tango vorstellen. 

Ein Entwicklungsschritt, der seit Jahren erfolgreich in Buenos Aires auch in unterschiedlichen Formen von namhaften Tänzern praktiziert wird. Diese Tänzer haben den Tango Nuevo in den 90ern geschaffen und damit das Improvisations-Potential kolossal erweitert. 

Der erste Teil beschäftigt sich mit der „Struktur des Tangos – die 3 Elemente“. 

Diesen Teil empfehlen wir allen Teilnehmern als Voraussetzung für die nachfolgenden Workshops. 

Wir arbeiten mit höchstens 6 Paaren pro Workshop, die wir auch sorgfältig einzeln betreuen können, deshalb ist der Preis auch etwas höher.

SPÄTEINSTIEG:

In laufenden, bzw. bereits gestarteten Kursen besteht bis zu 2 Wochen nach Kursbeginn noch die Möglichkeit zum Späteinstieg. Die verbleibenden Kursabende werden dann als Einzeltermine berechnet, …siehe Preise in den Infos.

GRAN SALON DE TANGO
mit DJ: steht noch nicht fest
am 11. Dez. 2021 | 21:00 Uhr im dance&more
Eintritt: 8,– Euro
Ort: dance&more | Girardethaus | Girardetstr. 10 | 453131 Essen-Rüttenscheid
Unser monatliches Highlight im dance&more – die größte klassische Milonga im Ruhrgebiet
mit wechselnden Top-DJs (auch aus dem benachbarten Ausland),
Gepflegtem Ambiente (Gedeckte Tische) – bester klassischer Tangomusik.
NEU: Aufgrund der erschreckend hohen Inzidenzen sehen wir uns gezwungen, ZUTRITT NUR MIT DER 2G-REGEL – ALSO NUR NOCH MIT IMPF- oder GENESUNGSNACHWEISEN – zu gewähren!

Anmeldung nicht erforderlich!

Corona-Regeln in Milongas

Es gibt im Ruhrgebiet immer noch Milongas, bzw. deren Veranstalter, die die rechtlichen Möglichkeiten von 3G-Maßnahmen als ausreichend betrachten, trotz schwindelerregender Infektionszahlen. Und viele Gäste unterschätzen die Gefahr, dass der Virus längst unter uns, ja, sogar in unmittelbarer Nähe ist. Ich höre von immer mehr positiv getesteten Milonga-Gästen, auch in 2G-Veranstaltungen. 

Wir hatten im letzten „Gran Salón de Tango“ einen „positiven“, (der aber nur einen Tanzkontakt hatte). Seine Tanz-Kontakt-Person wurde verständigt und sie wurde mittlerweile negativ getestet. Ich hoffe, es hat sich sonst keiner angesteckt. Leider habe ich erst am Donnerstag davon erfahren und bekam direkt Panik; aber mein darauf folgender PCR-Test war negativ. Eine Nachverfolgung aller Gäste war uns nicht möglich, weil keine Anmeldeliste vorlag. Ein Fehler unsererseits.

Das werden wir unmittelbar ändern:
Ab der nächsten 

B1 Milonga, am 27. November 2021

sind nur noch Gäste, die geimpft, genesen und getestet sind, mit Anmeldung zugelassen.

Die Teilnehmer der vorangehenden

Práctica um 20:00 Uhr mit Alexey & Ulla,
„Thema: Tango Canyengue“

müssen nur genesen und getestet sein.  Allerdings nur ,wenn sie für die nachfolgende Milonga  einen Antigenschnelltest vorlegen.

Der Vorteil ist, dass es dadurch eine relativ sichere Milonga wird, wenn es diese überhaupt noch geben kann. 

Dann bitte ich alle Gäste, die noch am Vortag in einer Milonga mit 3G-Regeln getanzt haben, unserer Milonga fernzubleiben, da Schnelltests nicht auf eine Infektion vom Vortag reagieren. 

Wenn sich allerdings die Entwicklung noch weiterhin so rapide verschlechtert, ist es ratsam, alle Milongas abzusagen.

Corona-Maßnahmen in Kursen:

Ich bin von mehreren Kursteilnehmern gebeten worden auch in Kursen 2G+ Maßnahme durchzusetzen. Diesem Wunsch werde ich nicht entsprechen, weil Schnelltests offenbar sehr unsensibel sind und für viele am Kurstag zu aufwändig sind. Nochmal eben montags nach der Arbeit in eine Apotheke zu hetzen, ist ein Mehraufwand, der für ein Freizeithobby für viele Berufstätige Kursteilnehmer:innen zu viel des Guten ist. Obendrein sind wir uns alle der Verantwortung bewußt, dass wir sorgsam mit Kontakten umgehen und kein Risiko eingehen; und zumindest sind wir ja alle doppelt geimpft und vor schweren Verläufen von Sars-Covid19 geschützt.

Dazu schreibt Prof. Drosten vom Charité heute bei ntv: „Bei Geimpften ist der Einsatz von Antigen-Schnelltests ratsam, wenn Symptome bestehen. Eine blinde Testung bei gesunden Geimpften ist nicht nur logistisch schwierig, sondern möglicherweise auch in ihrer Aussagekraft eingeschränkt.“ Ziel solle es ja sein, dass Geimpfte sich möglichst frei bewegen können, so Drosten. „Der Aufwand zur Infektionskontrolle sollte sich besser darauf konzentrieren, neue Infektionen bei Ungeimpften zu vermeiden, die ein vielfach höheres Risiko für eine schwere Erkrankung aufweisen.“

Ich bitte Euch deshalb nicht nur in Eurem Interesse um Verständnis, denn Kurse sind momentan die einzige letzte verbliebene Möglichkeit, sich lernend und tanzend mit Tango zu beschäftigen. 

Außerdem ist es meine einzige Verdienstmöglichkeit, denn Lockdowns mit Verdienstausgleich, also staatliche finanzielle Zuschüssen für Tanzschul-Schließungen, wird es wohl nicht mehr geben, trotz Wunsch des RKI; außerdem sind die öffentlichen Kassen erschöpft, (aber leider offensichtlich nicht für die Selbstbereicherungsaktionen einiger Politiker, siehe Masken-Spahn).

Wir möchten Euch aber einen Rahmen schaffen, möglichst unbeschwert am Unterricht teilnehmen zu können. Wir werden deshalb in den Kursen wieder für nötige Abstände sorgen, außerhalb der Tanzpiste Masken tragen und gut durchlüften. 

Mehr kann man momentan nicht machen, wir tun unser Bestes.

Wir sehen uns also schon am nächsten Montag, dem 22. November in den Kursen mit 2G, mit Masken. 

Wer Schnupfen oder Husten hat, sollte dem Kurs fernbleiben.

Aber ich hoffe Euch alle wiederzusehen, auch in den darauf folgenden Kursen ab 

29. November 2021 …. s.u.

Mit freundlichen Grüßen

TANGO DE SALÓN…

…ist im Unterschied zum choreografierten Bühnen-Tango ein improvisierter Gesellschaftstanz. Es gibt im Salon-Tango eigentlich keine Grundschritte und keine festgelegten Schrittfolgen, obwohl bestimmte choreographische Einheiten als sogenannte ‚base‘ oder ‚paso basico‘ (spanisches Wort für Basisschritt) bezeichnet werden.
Es gibt eine räumliche und eine musikalische Improvisation, wodurch mit Rücksicht auf andere Paare auf der Tanzfläche und spontan zur Melodie der gespielten Musik getanzt wird. Die vielen Schritt– und Bewegungsformen, die in einer engen Umarmung möglich sind, werden deshalb immer im Kontext zu den Möglichkeiten in einer Milonga (Tanzveranstaltung) entwickelt. Die feine Kommunikation im Paar, die ein Tangopaar so verschmolzen miteinander wirken lässt und eine Voraussetzung zur Improvisation ist, sind ein starker Ausdruck des Tangos, der man sich kaum entziehen kann.

Unser Konzept ist von Anfang an – d.h. schon in den Beginnerkursen – die Vermittlung der Improvisation, um kreativ und musikalisch Tango zu tanzen. 

Unsere Schüler lernen die Struktur, auf der sich improvisieren lässt – alles was Mann & Frau auf der Tanzpiste brauchen:

  • Die Möglichkeiten in einer Umarmung,
  • die räumlichen Orientierungen des Führenden,
  • die tänzerischen Möglichkeiten in den Rollen des Führenden & der Folgenden
  • und die Interpretation der Musik.

Außerdem geben wir in unserer wöchentlichen ‚práctica‘ – einem Übungsabend – praktische Hilfen und Anweisungen für das Tanzen auf öffentlichen ‚milongas‘ – Tango-Tanz-Veranstaltungen – weil der erste Besuch einer ‚milonga‘ für viele Beginner eine Überwindung ist und sie sich meistens noch nicht auf eine gefüllte Tanzpiste trauen.

Die einzigartige Methode „TANGOsencillo©“ haben wir in 30 Jahren Unterrichtserfahrung entwickelt und sie unterscheidet sich vom Prinzip der Ganzheits-Lehrmethode – des Unterrichtens ganzer Schrittsequenzen – das in vielen anderen Tangoschulen noch praktiziert wird.

  • Veranstaltungsort:
    Die Räume befinden sich im dance&more.
  • Adresse:
    Girardethaus | Girardetstr. 10 | 45131 Essen-Rüttenscheid

Zufahrt zum Girardetparkplatz:
Aus Richtung Köln/Düsseldorf:
A52 Richtung Essen. Ausfahrt Essen-Rüttenscheid (28) abfahren, rechts halten, auf rechte Spur wechseln und geradeaus fahren, (nicht links unter Brücke). Weiter geradeaus (aufpassen: nicht wieder auf Autobahn fahren) bis zur Kreuzung Alfredstraße (B224). Hier links abbiegen. 6. Straße rechts in Grugaplatz abbiegen. Am Ende links auf Rüttenscheider Straße. 2. Straße rechts in die Girardetstraße.
Aus Richtung Bochum/Dortmund:
A40 Richtung Essen. Am Autobahndreieck Essen-Ost rechts halten auf A52 Richtung Düsseldorf. Ausfahrt Essen-Rüttenscheid (28) abfahren, rechts abbiegen auf Alfredstraße (B224) Richtung Gruga/Messe. 6. Straße rechts in Grugaplatz abbiegen. Am Ende links auf Rüttenscheider Straße. 2. Straße rechts in die Girardetstraße.
Aus Richtung Oberhausen/Duisburg:
A40 Richtung Essen. Ausfahrt Essen-Zentrum (23) rechts abfahren. Am Ende der AS geradeaus aber auf rechter Spur bleiben. An großer Kreuzung rechts abbiegen auf B224 Friedrichstraße (Girardet Haus ausgeschildert). 1. Ampel halb rechts auf Bismarckstraße (B224). Nach ca. 1,3 km links abbiegen auf Martinstraße. Nächste Ampel rechts auf Rüttenscheider Straße. Nach ca. 500m links abbiegen in die Girardetstraße.
Aus Richtung Velbert/Wuppertal:
B224 Richtung Essen. Nach Überquerung der A52 die 6. Straße rechts in Grugaplatz abbiegen. Am Ende links auf Rüttenscheider Straße. 2. Straße rechts in die Girardetstraße.

Zum Fahrplan bitte auf die jeweilige Linie klicken!

Zum Fahrplan bitte auf die jeweilige Linie klicken!

Zum Fahrplan bitte auf die jeweilige Linie klicken!

Zum Fahrplan bitte auf die jeweilige Linie klicken!
Weitere Informationen für öffentliche Verkehrsmittel (ÖPNV) erhalten Sie unter:
www.evag.de

ACHTUNG: – neue Parksituation auf dem Parkplatz am Girardethaus:

Seit Juni 2018 wurden  zu unserem Bedauern die Parkgebühren drastisch erhöht. 

Parktickets können am Tresen des dance&more gestempelt werden und verbilligt den Parkpreis um 1,50 €; deshalb bringt bitte das Ticket mit in die Tanzschule – nicht im Auto liegenlassen!

Parkgebühren:
1.Stunde frei - Karte abstempeln
danach 1,50 € pro Stunde
NEU:
ab 21:00 Uhr

3,–€ Nachtpauschale
bis 04:00  Uhr | kein Rabatt durch Stempel!

Beispiele:

Milonga Besucher
Ankunftszeit: 21:30 Uhr
(Bei Ankunftszeiten vor 21:00 Uhr bitte die Parkkarte mit ins dance&more bringen und abstempeln!) | Nachhauseweg: 2:00 Uhr

Gesamtkosten: 3,–€

19:00 Uhr-Kurs-Besucher
Ankunftszeit: 18:45 Uhr | Nachhauseweg: 20:30 Uhr
Kosten: 1 Stunde frei - Karte abstempeln
2. Stunde 1,50 €
Gesamtkosten: 1,50 €

20:20 Uhr-Kurs-Besucher
Ankunftszeit: 20:05 Uhr | Nachhauseweg: 21:50 Uhr

Kosten: 1. Stunde frei - Karte abstempeln
2. Stunde ab 21:00 Uhr 3,–€ Nachtpauschale
Gesamtkosten: 3,–€
Fazit für Sparfüchse:
Nach 20:00 Uhr auf den Parkplatz fahren und Karte abstempeln oder außerhalb auf den umliegenden Straßen parken.

Grugaplatz
 

Empfehlenswert ist dagegen der Grugaparkplatz (außerhalb der Messezeiten) südlich des Girardethauses, welcher vom Grugaplatz aus erreichbar ist. Von da aus sind es nur 5  Minuten Fußweg durch das Girardethaus hindurch.  

Hier möchten wir die für unsere Tangoschule „TANGO sencillo“  gültigen Kurslevel beschreiben:


  • AANFÄNGER bzw. BEGINNER
    Für dieses Kurslevel gibt es (fast) keine Voraussetzungen.
  • A★ | ANFÄNGER MIT VORKENNTNISSEN
    Alle Teilnehmer sollten mind. 1 mehrwöchigen Tangokurs bei uns oder einer anderen anerkannten Tangoschule belegt haben.
  • ★★ | MITTELSTUFE 1
    Für diese Stufe setzen wir mind. ½  Jahr Tangounterricht in einer anerkannten Tangoschule und ¼  Jahr Erfahrung freies Tanzen in einer Milonga voraus. 
  • ★★★ | MITTELSTUFE 2
    Vorraussetzungen: • mind. 1 ½  bis 3 Jahre Tangounterricht in einer anerkannten Tangoschule, • mind. ½ Jahr Tanzerfahrung auf gefüllten Tanzflächen in einer MILONGA, • Kenntnisse wie in Mittelstufe 1 beschrieben, sowie Grundkenntnisse von parallelem oder gekreuztem Schrittsystem, einfachen 'cortes' und 'giros' (Drehungen) in enger Umarmung (!) sollten vorhanden sein.
  • ★★★★ | FORTGESCHRITTENE & „aficionados“

    Hier gilt eine Voraussetzung: Ein fortgeschrittenes Tangopaar sollte über mind. 2-3 Jahre Tanzerfahrung auf öffentlichen MILONGAS (Tanzveranstaltungen) verfügen. 
Flüssiges Tanzen, auch auf engem Raum, zu allen Tangorhythmen wie Vals, Tango, Milonga sollten selbstverständlich sein. Technisch setzen wir Grundkenntnisse von Kurslevel Mittelstufe 2: Ganchos, Sacadas, Boleos, Barridas, Giros, Volcadas, Colgadas, sowie die enge Tanzhaltung voraus.

PREISTABELLE
GESAMTPREIS | GP
Preis für gesamten Kurs
Anzahl der Kurstermine á 75 Min. × 15 Euro zahlbar bis zum ersten Kurstermin - bei Überweisung minus 5,–€ vom GP abziehen.


  • Beispiel:
    8 Termine pro Kurs:
    8×15,– Euro = 120,– Euro
    GP 120,– Euro


    • Preis für Beginnerkurse:
    • Beispiel: 5x 10,– Euro
      für 5x 55 Min.
      Gesamtpreis: 50,– Euro
      GP 50,– Euro
EINZELPREIS | EP
Preis pro einzelnem Kurstermin
eines Kurses × 17,– Euro
zahlbar am jeweiligen Kursabend in bar.
Einzelpreise sind nur nach Absprache in besonderen Fällen und in Sommerkursen möglich.


  • Beispiel:
    3 Wunschtermine pro Kurs:
    3×17,– Euro = 51,– Euro
    51,–Euro
    Bezahlung zu Kursbeginn
WORKSHOP-PREIS | WSP
Preis für 3 Stunden Unterricht
Samstags 35,–Euro

BLOCKPREIS | WSBLP
Der Block-Preis (3 Themen-Workshops
z.B. "Musikalität"):
90,–Euro
DIE ZEHNERKARTE

  • 10 Unterrichtstermine á 90 Min.
    innerhalb eines Halbjahres
    Nur in Ausnahmefällen - nach Absprache!
    160,–€

Prácticas erst wieder ab JANUAR 2022
Termine stehen noch nicht fest. 
Veranstalter: TANGOsencillo ©
Ort: dance&more | Girardetstr. 10 | 45131 Essen
Teilnehmerzahl 10 Paare per Anmeldung siehe Starstseite Impfpass mit 2. Impfung oder Schnelletest erforderlich
10,– p.Pers.

Prácticaleitung:

Klaus Wendel & Esther Nur

Eine prima Gelegenheit zum üben und tanzen des Unterrichtsstoffs aus den Kursen. Wir stehen mit Tips bei besonderen Fragen und mit einer gemeinsamen halbstündigen Unterrichtseinheit zur Verfügung.    

Der große Tango Salon in Essen

An jedem 2. Samstag im Monat 
Eintritt: 8,–€


An jedem 4. Samstag im Monat 
Eintritt: 7,–€


Corona: gemäß den aktuellen Massnahmen

Abonniere unseren Newsletter und lass Dich über unsere Kursangebote und Veranstaltungen informieren.
Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Kursen, Workshops, Milongas und unserer Tangoschule. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.tango-sencillo.de/datenschutz oder im Menü unter sonstiges…>Datenschutz